Woyrschs Vier Lieder op. 2 erklingen auf Helgoland

Im Rahmen des Festivals „Klanginsel Helgoland“ bietet das Hyperion Trio gemeinsam mit der Sopranistin Carolina Ullrich am 11. Mai 2018 ein besonderes Heinrich Heine-Programm an.

Die Musiker widmen sich im Tea-time-Konzert des 2. Festivaltages Liedvertonungen von Gedichten Heinrich Heines. Im Zentrum des Programms stehen die selten zu hörenden Vier Lieder op. 2 von Felix Woyrsch. Umrahmt werden diese Instrumentallieder von den bekannteren Vertonungen von Heine-Gedichten von Robert Schumann – der Ballade Belsazar und ausgewählten Liedern aus der Dichterliebe. Das Programm wird abgerundet durch die Vier Lieder nach Gedichten von Klaus Groth „Regenliedzyklus“ von Johannes Brahms.

Die Sopranistin Carolina Ullrich ist neben ihrer solistischen Karriere als Lied- und Oratoriensängerin im Ensemble der Semper-Oper Dresden in Hauptrollen engagiert. Das Hyperion Trio hat sich in seinem bald zwanzigjährigen Bestehen international einen hervorragenden Namen gemacht. Seine zahlreichen CD-Einspielungen werden von der Fachpresse regelmäßig hoch gelobt und prämiert.

Festival „Klanginsel Helgoland“